Besuch vom Nikolaus am 8. Dezember 2017 im Traditionsgasthaus “Peterbrünnl” in Innsbruck

Anders wie in den vergangenen Jahren, musste der Nikolaus heuer seinen Weg ins Traditionsgasthaus „Peterbrünnl“ aufsuchen, da die bisherige Herberge „Kranebitterhof“ leider dem Abbruch zum Opfer fiel. Aber auch der neue Veranstaltungsort war absolut wettbewerbsfähig.

In der wunderschönen Gaststube im hinteren Teil des Restaurants versammelten sich Mitglieder, Schweizerkinder und Freunde, gemeinsam mit ihren teilweise mitgeführten Enkelkindern. Draussen herrschte eine winterliche Stimmung mit Schneefall und recht frischem Wind. Die Veranstaltung war für 17 Uhr angesagt und man hatte daher auch genügend Zeit, um sich gegenseitig auf den Besuch des Nikolaus vorzubereiten. Die kleinsten und jüngsten unter den Anwesenden, sassen teilweise mit recht blassen Gesichtern auf dem Schoss ihrer Eltern oder Grosseltern, und warteten mit etwas Bangen auf das bevorstehende Ereignis, dem Moment wenn der Nikolaus die Gaststube betritt.

Der Präsident, Michael Defner, richtete ein paar Grussworte an die fröhliche Schar und schon wurde er unterbrochen, da der Nikolaus bereits vor der Türe stand.

Mit dem Lied „Lasst uns froh und munter sein“, begleitet durch Flötenmusik der Familie Fassl, war der Startschuss für den Einzug des Nikolaus gegeben. Er begrüsste die Anwesenden und rief sogleich auch diverse Namen der wartenden Kinder auf. Der kleine Jonas hätte sich am liebsten in seine Mama hinein verkrochen, und man konnte nur noch schwer erkennen, was diese auf den Armen trug. Durch die tröstenden Worte vom Nikolaus und nach Erhalt seines Säckleins, war allerdings auch er wieder froh und munter.

Nun war die Arbeit von der Küche an der Reihe und es wurden für die Kinder Würstchen mit Pommes und für die Erwachsenen Schnitzel mit Kartoffelsalat serviert.

Alle waren mehr wie satt, aber die teilweise durch verschiedene Mitglieder mitgebrachten Gebäcke, fanden trotzdem noch ihre Abnehmer. Den Spendern sei herzlich gedankt.

Im Anschluss hatte auch der Vizepräsident noch ein Ereignis zu verkünden. Ein runder Geburtstag des Präsidenten steht bevor, und Jürg Meier richtetet ein paar Worte des Glückwunsches und des Dankes an den Präsidenten und überreichte ihm nebst einem gut gefüllten Früchtekorb auch Eintrittskarten zu einer Kulturveranstaltung in der Schweiz.

Danach entstand einmal mehr eine recht unterhaltsame Phase des Abends. Die einen erzählten was in den vergangen Tagen los war, die andern plauderten über die bevorstehenden Festtage mit den damit verbundenen Arbeiten. So ging die Zeit dahin und der Blick auf die Uhr zeigte bereits an, dass dieser gut gelungene Abend auch schon wieder der Vergangenheit angehörte.

Für die Organisation ist einmal mehr im Namen aller Beteiligten ein herzliches Vergeltsgott an das Ehepaar Rudolph-Christen auszusprechen.

Stephan Lienhard 10/12/2017

Hinterlassen sie einen Kommentar

Info: Die Kommentare werden moderiert. Es kann also etwas dauern bis sie angezeigt werden.