Besuch des Schweizervereins Tirol der „art didacta

foto klaus defner

Am 13. Juli 2017 trafen sich Interessierte des Schweizervereins Tirol bei der „Internationalen Sommerakademie für Bildende Kunst“ in Innsbruck. Die beiden Gründer und Verantwortlichen für den Ablauf der Veranstaltung, Beate und Michael Defner, erklärten uns die Idee und den Werdegang der „art didacta“, wie sie das Angebot an begabten Laienkünstlern nennen, die mit gut ausgewählten Lehrenden (Dozenten) im Kunstbereich aus verschiedensten Ländern der Welt wertvolle Anregungen für eine Weiterentwicklung ihrer Talente erfahren. Zum 39. Mal fand heuer diese Lehrveranstaltung statt, die eine Woche zu Ferienbeginn im Juli dauert und im Herbst noch einmal 3 Tage (das Interesse ist groß!). Die Möglichkeiten künstlerischer Weiterbildung und vor allem Vertiefungen, erstreckt sich über Zeichnen, Malen, Fotografie, Drucktechnik, Musik, Kalligraphie und Schriftkunst, Farbholzschnitte, Buchmalerei, Siebdruck, Schmucktechnik, Bildhauerei. Die Aufzählung ist  nicht vollständig!

Michael Defner ist nicht nur stolz auf die den Teilnehmern zur Verfügung stehenden Lehrpersonen, wo er seit Jahren die besten auf ihren Gebieten rekrutiert, die ihm größtenteils auch die Treue halten und immer wieder gerne zum Unterweisen kommen, sondern auch auf ein Stammpublikum von Teilnehmern, die sich ihre Ideen gerne in ihrem künstlerischen Ausdruck auf diesem Weg verfeinern lassen.

Die Gründung der „art didacta“ hier in Innsbruck war eine der ersten und hat mittlerweile einige Nachahmer gefunden und ermöglicht Talenten Fortschritte in ihrem künstlerischen Bemühen, die sonst keinen Zugang zu einer derartigen Weiterbildung haben. Die „Werkstücke“ konnten sich sehen lassen und so manches Objekt hätte man/frau am liebsten gleich mitgenommen. Michael Defner und seiner Frau Beate nochmals herzlichen Dank für die Führung und Ausführung. Wir Besucher waren sehr beeindruckt von dem umfassenden Angebot und der Kreativität der Laienkünstler.

Und, last but not least, danke für die guten Kuchen der weiblichen Mitglieder der Familie Defner, die uns nach der Führung mit Selbstgebackenem verwöhnt haben.

LINK: www.artdidacta.at

Christine Eigentler-Schöbel

Hinterlassen sie einen Kommentar

Info: Die Kommentare werden moderiert. Es kann also etwas dauern bis sie angezeigt werden.