Eine erfreuliche Anzahl von über 30 Mitgliedern, Schweizerkindern und Freunden des Schweizervereins für Tirol, fanden sich traditionsgemäß im Gasthof « Traube Isserwirt » in Lans ein, um den Abend des Nationalfeiertags zu feiern.

Nach dem heißesten Tag des Jahres, herrschte ein schwüler Abend, bei welchem auch der Föhn einmal mehr das Regiment übernahm. Leider konnte das bereits am Nachmittag aufgebaute Feuerwerk aus diesem Grund nicht stattfinden, was jedoch der Gemütlichkeit des Abends keinen Abbruch tat.

Nachdem alle mit Speis und Trank gut versorgt waren, richtete der Präsident, Michael Defner, ein paar nachhaltige Worte an die Anwesenden, über den Status der Schweiz im europäischen und internationalen Vergleich. Danach wurde von Gerald Rudolph die virtuelle Ansprache der Bundespräsidentin, Doris Leuthard, abgespielt, bevor anschließend eine Strophe der Nationalhymne von allen im Saal anwesenden gesungen wurde.

Jürg Meier stellte in der Folge nochmal sehr eindrücklich den bevorstehenden Vereinsausflug vom 17. September ins Trentino vor, und hat einmal mehr – mit Unterstützung durch den Schreibenden – darauf hingewiesen und den Wunsch geäußert, dass sich doch möglichst viele Mitglieder mit Familien und Freunden an diesem Ausflug beteiligen sollten. Wie jeder andere Verein, kann auch der Schweizerverein nicht nur von dem jeweilig zu entrichtenden Jahresbeitrag existieren, sondern einzig und allein durch das Mitmachen und Mitgestalten möglichst vieler Mitglieder am Vereinsleben, auch wenn dies „nur“ durch die jeweilige Anwesenheit an den Veranstaltungen untermauert wird.

Es war einmal mehr ein familiärer und amüsanter Abend, geprägt von Freundschaft und einem netten Stelldichein. Gegen 22:30 Uhr löste sich die Gesellschaft auf und man hat sich wieder voneinander verabschiedet. Es sei im Namen aller Anwesenden an dieser Stelle nochmals für den schönen Abend gedankt.

Stephan Lienhard