Gelungener „RÖSTI-ABEND“ des Schweizervereins für Tirol

Bei winterlicher Aussentemperatur und vorweihnachtlicher Stimmung in der Altstadt von Innsbruck, pilgerten 36 Mitglieder, Freunde und Bekannte des Schweizervereins, zum mittlerweile traditionellen „Rösti-Essen“ zu Heinz Seiler in die Piano Bar.

Im hinteren Teil der kuschelig warmen Gaststube machte man es sich bequem. Intensive Diskussionen über diverse Geschehnisse der letzten Wochen und Monate füllten den Raum und man merkte gleich, dies wird einmal mehr ein äusserst netter und kurzweiliger Abend.

Erfreulicherweise waren eine stattliche Anzahl Neuzukömmlinge anwesend, was natürlich zusätzlich auch ein gewisses Interesse über deren Herkunft aufkommen liess. In den Augen vieler Mitglieder der Vereinsführung funkelte es und man merkte, dass die Freude über diesen Erfolg verständlicherweise im Vordergrund stand.

Nun kam der Moment wo die netten Bedienungen die Bestellungen aufnahmen und es kamen ausnahmslos Gerichte mit dem Schweizer Nationalgericht „Rösti“ auf den Tisch. Die gegenseitige Neugierde über die Zubereitung des Gerichts des Tischnachbarn, liess sofort erkennen, dass es allen sehr gut geschmeckt hat. Man konnte im Verlauf des Abends auch verschiedentlich hören, im nächsten Jahr sind wir wieder dabei!

Der Präsident, Michael Defner, bedankte sich für die sehr gut besuchte Veranstaltung und wies auf die am 8. Dezember stattfindende Nikolausfeier im Kranebitterhof hin.

An dieser Stelle möchte ich einmal mehr, und sicherlich auch im Namen aller Anwesenden dem zweiten Vorstand, Dr. Jürg Meier, für die Organisation sowie die Reservation der Räumlichkeiten, ein herzliches Vergeltsgott aussprechen.

Stephan Lienhard