Mitte Mai dieses Jahres, nach einem sehr schneereichen Winter, fährt frühmorgens ein Ehepaar von Innsbruck in Richtung Dolomiten. Die Route ist schon festgelegt. Aber noch sind viele Fragen offen: Wo lohnt es sich wirklich, anzuhalten? Und wenn, wie lange soll der Aufenthalt dauern? Gibt es auch einen guten Kaffee? Oder sogar etwas zu Essen? So kurven sie auf 5 Pässe, im Schnitt 21oo m hoch, hinauf und wieder hinunter. Manche der engen Strässchen sind noch mit Schnee bedeckt oder vom Schnee beschädigt. Alle Kaffees und Restaurants sind noch geschlossen. Und so gelangt unser Vizepräsident Jürg Meier und seine tapfere Gattin Christiana Beauchamp Meier  nach 230 km ins belebtere Grödner Tal und endlich wohlbehalten nach Innsbruck.

Soweit der Vorlauf für unseren wunderschönen Herbstausflug am 21. September 2014; ohne Schnee, mit Kaffee und ausgezeichnetem Essen, einem zuverlässigen Busfahrer und geographischen Hinweisen und Erklärungen zur Geschichte, vor allem aus dem 1. Weltkrieg, von unserem Reiseführer Jürg Meier. Wir konnten diese Fahrt durch die beeindruckenden Dolomiten voll geniessen und danken unserem Vizepräsidenten und seiner lieben Gattin sowie Frau Louise Geisler, verantwortlich für sämtliche Reservierungen, herzlich für ihre Vorbereitung und Durchführung dieser unvergesslich schönen Tour!