IMG_3311IMG_3314IMG_3319IMG_3321IMG_3323IMG_3325IMG_3327IMG_3328

IMG_3309

 
Unser Organisationsteam
Unser OrganisationsteamChurburg
Marienberg
Marienberg

 Churburg   Benediktiner Abtei Marienberg

.

Herbstausflug am 19.9.2009 in den Vinschgau (Südtirol)

Begrüsst von unseren Organisatoren Herr Dr. Meier, unterstützt von seiner Gattin und von Frau Geisler, fuhr eine fröhliche Schar Schweizer und Schweiz-Liebhaber über den Reschenpass in den Vinschgau. Humorvoll wies Herr Dr. Meier auf Besonderheiten links und rechts der Strasse hin.

Dann, im Kloster Marienberg, Ruhe, Stille. Über uns in nur 2,5 bis 3 m Höhe ein Sternengewölbe mit verschieden grossen Engeln. Wie zur Untermalung die Stimme von Abt Trauner, der uns über diese 930 Jahre alten Boten Gottes erzählt und deren Bedeutung auch in unseren Tagen erläutert. Während der Abt auch einen kleinen Überblick über die Geschichte des Klosters und den Orden der Benediktiner gibt, lassen wir die Fresken und den Raum auf uns wirken.

Nach einer ausgezeichneten Mahlzeit im „Grünen Baum“ mitten in Glurns, berichtet uns Herr Riedl, Konditor und Bürgermeister i.R. über die Geschichte der Stadt. Nach Jahrhunderten voller  Scharmützeln zwischen den Schweizern und Österreichern herrscht in Glurns sei t 510 Jahren Frieden, was im Jahre 1999 auch gebührend gefeiert wurde. Herr Riedl lüftete auch endlich das Geheimnis rund um die Mäuse.

Nach einem kleinen Rundgang durch die Stadt erklommen wir die Churburg in Schluderns.  Auch dieser Bau – wie der Name schon sagt – hat  Bezug zur Schweiz. Unter kundiger Führung war uns auch ein kurzer Blick in die Privaträume des Grafen Trapp erlaubt. Zum Abschied  liess uns der Graf im Gästetrakt der Burg ein Gläschen Wein ausschenken. Unsere älteren Teilnehmer gaben sich mit der Besichtigung des Erdgeschosses zufrieden und wurden wieder mit dem Shuttle  zu unserem Bus zurück gefahren.

Mit einem herzlichen Dankeschön für die Organisatoren/ Organisatorinnen und unserem ausgezeichneten Fahrer Christian kehrten wir voll von neuen Eindrücken, Erfahrungen und Wissen glücklich in unsere gewohnte Umgebung zurück.

Grüner Baum Grüner Baum

Gruppenfoto DSCN3051Wie Sie dem Editorial der letzten Ausgabe der Schweizer Revue entnehmen konnten, durften wir im Juni die Delegierten aus der Schweiz, aus vielen Bundesländern Österreichs, aus Liechtenstein und aus Slowenien bei uns in Igls begrüssen. Es fand, Dank ausgezeichnet vorbereiteter Referate unserer Vertreter in Bern und Wien (EDA, ASO, swissinfo und Botschaft/Konsulat) einerseits und Vertretern der Auslandschweizer (Industrie, Unternehmer, Delegierte des ASR und der Vereine) andererseits ein ausgewogener Informationsaustausch statt. Dieser bildete eine gute Gesprächsgrundlage während unserer gemeinsamen Essen und verschaffte uns – wie die Fahrt auf die Nordkette – einen weiten Horizont.
Wir freuen uns über die zahlreichen positiven Rückmeldungen und danken allen, die an unserer Tagung teilgenommen haben!